Hallo zusammen!

Mit STREEK VI haben wir den wahrscheinlich höchsten deutschen privaten Ballonflug hingelegt.
Wir haben eine Höhe von 41795 Metern erreicht und konnten uns damit auf Platz 13 der
Weltrekordliste auf arhab.org eintragen.

Die Freude bei allen Beteiligten war und ist natürlich groß,
aber auf den Lorbeeren wird sich nicht ausgeruht, wir planen schon STREEK VII !
Zur Zeit nehmen wir den 1.11.2015 ins Visier, hoffen wir das Wetter spielt mit.

Viele Grüße
Das Strato Geeks Team

Hallo zusammen!

Hier mal ein paar der Fotos, die der Raspberry pi während des Fluges gemacht hat:
(unbearbeitet, nur etwas verkleinert)

21_13_48 21_11_15

21_09_59 21_06_11

21_02_22 21_00_28

20_54_07 20_50_57

20_45_15 20_43_21

20_42_43 20_42_05

20_41_27 20_40_49

20_38_17 20_35_06

20_26_51 20_24_57

20_24_19 20_14_07

20_12_51 20_09_03

20_07_47

20_07_09

 

Wir denken das frühe Aufstehen hat sich gelohnt, die Fotos sind eine angemessene Entschädigung. 😉
Die Telemetriedaten müssen noch ausgewertet werden, folgen aber auch bald.

Viele Grüße
Das Strato Geeks

 

Hallo zusammen!

Wir sind schon wieder zu Hause, die Bergung war diesmal ein Kinderspiel.
Die Sonde ist in einem Garten gelandet und konnte sehr einfach eingesammelt werden.
Hier mal die Karte der Prognose inklusive des tatsächlichen Landeplatzes:

Karte_STREEK6

Die Technik der Sonde hat einwandfrei funktioniert,
jedoch hat diesmal unser Empfangsequipment Probleme gemacht.
Man konnte unseren Wetterballon / high altitude ballon / sounding ballon
in Deutschland, Holland und England empfangen, wir selber hatten
aber leider keinen direkten Kontakt.
Über den IRC Channel haben wir aber reichlich Hilfe bekommen!
Hier haben uns PE2G (aus Holland), DF2ET (aus Bochum) und Dave Akerman (aus England)
heute extreme Hilfestellung gegeben. Wir wurden mit den Live Daten auf dem laufenden
gehalten und konnten so auch ohne eigene Daten die ganze Zeit
verfolgen was mit unserer Sonde da gerade so in der Stratosphäre passiert.
Desweiteren wurde von Dave noch ein Fehler ausgebügelt, so das wir doch
noch die Position live auf http://tracker.habhub.org mitverfolgen konnten.
Vielen lieben Dank nochmal dafür, wir wissen das sehr zu schätzen!

Viele Grüße
Das Strato Geeks Team

Hallo zusammen!

Die Startgenehmigung der Deutschen Flugsicherung ist heute Mittag eingetroffen,
einem erneuten Flug in die Stratosphäre steht nichts mehr im Weg.
Wir werden ein zweites und hoffentlich letztes Mal versuchen die 40.000 Meter
Grenze zu knacken und optimaler Weise auch deutlich zu überschreiten.
Wir fliegen mit bewährtem Setup, nur mit mehr Batterie Reserve.
Die Hardware sind wie folgt aus:

– 1600 Gramm Latex Wetterballon
– Styropor Ei als Hülle
– 18 inch Fallschirm
– GPS Tracker mit Vodafone Simkarte
– Raspberry Pi A+ mit Weitwinkel-Kamera bestückt
– Pi In The Sky shield inkl. ein paar extra Sensoren
– 4 Lithium Energizer Batterien

Hier mal wieder vielen Dank an den fNordeingang für die Unterstützung beim „basteln“.

Wer den Flug live verfolgen möchte, kann dies unter http://tracker.habhub.org tun,
aber wir werden schon um 5:00 Uhr starten.

Alles Weitere Morgen, nach einer hoffentlich erfolgreichen Bergung.

Viele Grüße
Das Strato Geeks Team

Hallo zusammen!

Die Vorbereitungen für unseren sechsten Start laufen auf hochtouren,
die E-Mail an die DFS ist raus und die neue Hardware liegt parat.
Als Starttermin haben wir uns den 11.07.2015 ausgesucht,
es soll diesmal aber schon um 5:00 Uhr losgehen.
Da wir von STREEK V leider bis jetzt nichts mehr „gehört“ haben,
werden wir erneut einen 40.000 Meter Flug versuchen.
Das Setup hat sich nicht wirklich groß geändert,
nur nehmen wir diesmal wieder 4 Lithium Energizer Batterien.
Mit diesen sollte der Raspberry Pi dann 20 Stunden durchhalten,
damit wir nicht das selbe Desaster wie beim letzten Mal erleben.

Es wird wieder ein 1600 Gramm Wetterballon / sounding balloon / high altitude balloon
der Firma Hwoyee werden, der hat sich einfach bewährt.
Der „Bordcomputer“ wird ein Raspberry Pi A+ mit
„pi in the sky V2“ shield sein, er wird innen Temperatur,
außen Temperatur, Luftdruck, Höhe und Position loggen
bzw. live zu uns ins „Chasecar“ funken.
Gleichzeitig wird er alle 30 Sekunden ein Foto machen,
wir haben dem Pi eine neue Weitwinkel-Kamera spendiert.
Wir hoffen natürlich auch wieder auf Live-Bilder aus der Stratosphäre,
das hat beim letzten Start ja bereits sehr gut funktioniert.

Drückt uns die Daumen, wir halten euch auf dem Laufenden!

Viele Grüße
Das Strato Geeks Team

Hallo zusammen!

Da wir leider bei STREEK V einen Totalverlust hinnehmen mussten, wollen wir erneut einen
Wetterballon / sounding balloon / high altitude balloon auf über 40.000 Meter steigen lassen.
Wir haben durch die Live-Übertragung zwar ein paar Bilder und zum Glück auch ein
bißchen was an Telemetrie Daten bekommen, aber leider ist der größte Teil der
Daten verloren gegangen. Deshalb ist der Anreiz groß, es erneut zu versuchen.

Zur Zeit fassen wir den 12.07.2015 ins Auge, aber wie immer müssen wir uns erst einmal
um die Genehmigung kümmern. Wir haben wieder zusammengelegt und neue Technik
bestellt, die ist bereits auf dem Weg zu uns. Von dieser Seite steht also nichts mehr im Weg.
Wir werden wieder mit sehr ähnliches Ausstattung starten, können aber durch die neue
Technik noch ein paar Gramm einsparen. Den Fehler mit nur 2 AA Batterien zu starten,
werden wir sicher auch nicht noch einmal machen. Mit 4 AA Batterien sollte der Raspberry
pi über 20 Stunden lang funken, das minimiert hoffentlich die Chance eines erneuten
Verlustes. Die Batterien der Firma „SAFT“ haben sich leider nicht behaupten können,
wir werden wieder die bewährten Energizer Lithium Batterien nutzen. Die haben uns bis
jetzt noch nie im Stich gelassen.

Wir Alle können es kaum erwarten, die Stratosphäre hat es uns sehr angetan….

Viele Grüße
Das Strato Geeks Team

Hallo zusammen!

Da der Akku des GPS-Trackers erfahrungsgemäß ca. 7-8 Tage durchhält,
ist von dieser Seite wohl nichts mehr zu erwarten.
Es bestand die Hoffnung das er es vielleicht doch mal schafft sich ganz
kurz ins Netz einzubuchen, aber leider kam keine SMS durch.
Ob er nun außerhalb des Mobilfunknetzes gelandet ist, oder ob er
andere technische Probleme, wissen wir natürlich nicht.
Da aber im Landegebiet eine sehr schlechte Netzabdeckung vorhanden ist,
ist die Wahrscheinlichkeit hoch das er in einem „Funkloch“ liegt.

Jetzt können wir nur noch hoffen, das Jemand die Sonde findet und
sich bei uns meldet. Die Sonde ist selbstverständlich mit E-Mail Adresse
und Telefonnummer beschriftet, bzw. ein Zettel liegt in der Sonde.
Bei STREEK III hatten wir ja auch das Glück, das ein ehrlicher Finder
sich telefonisch gemeldet hat.
Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt….

Viele Grüße
Das Strato Geeks Team

Hallo zusammen!

Der gestrige (2.05.2015) Start war fast ein voller Erfolg.
Unsere Wetterballon / sounding ballon / high altitude ballon hat ein
Höhe von 40.004 Metern erreicht. Aber leider hat sich der GPS-Tracker
nicht gemeldet, weshalb wir „nur“ die Daten der Funkübertragung haben.
Wir hatten den kompletten Aufstieg lang und beim Abstieg bis auf
13.683 Meter sehr guten Empfang, dann haben leider die Batterien
des Raspberry Pi schlapp gemacht.

cut40K2

Auf der linken Seite sieht man alle relevanten Daten, für uns vor allem
die wichtige Info der maximal Höhe. Wie ihr auf der Karte seht waren zwei Autos
auf der jagt nach unserer Sonde, die Charles-Crew wollte uns bei der Bergung
unterstützen. Leider hat sich der Tracker bis jetzt aber immer noch nicht
gemeldet, aber vielleicht tut sich ja noch etwas oder jemand findet die Sonde.
Natürlich hätten wir gerne unsere Technik zurück und die Daten auf der
SD Karte würden wir sehr gerne genauer unter die Lupe nehmen.

Der Funk hat diesmal sehr ordentlich funktioniert! Mit nur 10mw Sendeleistung
hat man uns sogar dauerhaft in den Niederlanden empfangen können.

cut40K3

 

Die grüne Linie zeigt die Station, die derzeit ein Signal zur Karte überträgt.
Kurzzeitig hat uns auch eine Station in England empfangen, leider
haben wir davon keinen Screenshot.

Die SSDV Bilder (Fotos die der pi während des Fluges nach unten sendet)
haben wir auch bekommen, die haben aber leider nur eine niedrige Auflösung
und es sind nur sehr wenige. Auch hier hoffen wir wieder irgendwann die
SD-Karte zu bekommen, damit wir mehr Fotos bekommen die dann
auch die volle Auflösung haben.

2015-05-02--12-25-05-STREEK-230A

2015-05-02--12-32-17-STREEK-230B

2015-05-02--12-44-24-STREEK-230C

2015-05-02--13-00-17-STREEK-230D

2015-05-02--14-00-24-STREEK-2315

2015-05-02--14-28-25-STREEK-2317

2015-05-02--14-44-54-STREEK-2319

 

Das GoA war eine extrem entspannte Veranstaltung,
wir haben viele liebe und interessante Leute kennengelernt.
Nächstes Jahr sind wir auf jeden Fall wieder dabei!

Viele Grüße
Das Strato Geeks Team

Hallo zusammen!

Am Samstag (2.05.2015) ist es soweit, STREEK V wird um 14:00 Uhr im Rahmen der GoA15 abheben.
Wir starten diesmal mit minimaler Ausstattung, da wir versuchen die 40 Kilometer Grenze zu knacken.
Ein knapp 16cm großes Styroporei dient als Hülle für unsere Sonde, die lediglich mit einem
Raspberry pi (inkl, pi in the sky) und unserem GPS-Tracker bestückt ist.

IMG_6825

IMG_6818

IMG_6832

IMG_6828

 

Fotos kann der Raspberry Pi ja zum Glück auch machen,
wir hoffen auf einige schöne Aufnahmen aus über 40km Höhe.
Der Pi ist so konfiguriert, das er alle 10 Sekunden ein Foto macht,
es sollten also einige hundert Bilder werden.
Alle anderen Daten (Innen- und Außentemperatur, Luftdruck,
Position, Höhe etc.) werden hoffentlich auch korrekt geloggt,
aber hier hat der Pi sich bis jetzt als sehr zuverlässig erwiesen.
Laut heutiger Prognosen wird es wieder Richtung Sauerland gehen,
wahrscheinlich bei Bad Laashpe / Bad Berleburg in die Ecke.

Viele Grüße
Das Strato Geeks Team

Hallo zusammen!

Mit sehr freundlicher Hilfe haben wir die Sonde heute gegen 15:00 Uhr bergen können.
DSC_0641_79

Der Landeort war nur wenige Kilometer vom prognostizierten Ort entfernt,
wir waren also schnell dort. Leider hatte sich die Sonde in 28 Metern Höhe
in einer Baumkrone verfangen, aber glücklicherweise konnte
auch dieses Hindernis überwunden werden.

Die Kameras haben alle gut funktioniert und auch der Raspberry Pi
hat seine Arbeit getan. Hier die Eckdaten:

Flugzeit: 2 Stunden und 40 Minuten
Maximale Höhe: 37.907 Meter
Niedrigste Temperatur: -53,9 Grad C° (Beim Abstieg auf einer Höhe von 16969 Metern)
Luftdruck: Beim Start 1020 mbar, auf maximal Höhe 4 mbar
Flugstrecke: 79,6 Kilometer (Reine Entfernung, ohne Höhenmeter)

track1

track2

 

Da es mal wieder spät geworden ist und wir alle seit 5 Uhr auf den Beinen sind,
werden wir erst Morgen zum schneiden des Videomaterials kommen.
Es sind sehr schöne Aufnahmen geworden, es lohnt sich mal reinzuschauen.

Viele Grüße
Das Strato-Geeks Team

Hallo zusammen!

In ca. 12 Stunden soll es losgehen, deshalb hier nochmal die letzten Infos.
Als erstes wollen wir uns mal für die zahlreiche Unterstützen bedanken, insbesonderem bei
Firma Düffel ( http://www.dueffel-shk.de ) für die Ballonfüllung
– Dem fNordeingang ( http://www.fNordeingang.de ) für die geduldige technische Unterstützung
– Josef Brockers ( http://www.josef-brockers.de ) für die Wetterdaten
events & morehttp://www.partyausstattung-neuss.de ) für die Getränke
Markus Bayer für den Startplatz

Desweiteren haben wir wohl mit dem Doppel-Start zur Sonnenfinsternis auch ein bisschen
das Medieninteresse geweckt. Es haben sich RTL, MedioTV und unser lokales Radio News89,4 angekündigt.
Es freut uns natürlich riesig, das ein bisschen Aufmerksamkeit aus unsere nicht ganz so alltägliches Hobby gelenkt wird.

Hier die aktuelle Prognose für morgen:
karte_streek4

Wenn die Prognose einigermaßen stimmt geht es nach Linz am Rhein,
etwas 20 Kilometer südlich von Bonn.

Wer morgen das Ganze ein bisschen verfolgen möchte ist bei unserem Twitteraccount
und unserer Facebook-Seite gut aufgehoben.

Wann alles glatt läuft, gibt es morgen Abend die ersten Bilder und Videos zu sehen

Bis Morgen
Das Strato-Geeks Team

Hallo zusammen!

Für den 20.03. sind soweit alle Vorbereitungen abgeschlossen,
es sind nur noch ein paar Kleinigkeiten zu erledigen.
So ist wieder ein bisschen Luft vorhanden, kommende Projekte anzugehen.
Die Sonde für den 2.05.2015 werden wir erst noch dem 20.03. angehen können,
so blieb Zeit sich mit den Picotrackern auseinander zu setzen.
Getauft haben wir die Picotracker „STRICO“!
Unser Rufzeichen der „normalen“ Ballons ist STREEK,
was sich aus STRato und gEEKs zusammensetzt.
„STRICO“ setzt sich STRato und pICO zusammen.

Soviel zum Namen, jetzt zur Technik.
Als Grundlage haben wir das Boardlayout und
den Code von Chris Stubbs verwendet,
hier der Link zu seiner Seite: http://chris-stubbs.co.uk/wp/?p=352
D
a wirklich feine Lötarbeiten zu erledigen waren und
der Code noch deutlich angepasst musste, haben wir uns
wieder Hilfe im fNordeingang geholt. Großer Dank geht hier an
@h1rich für die feinen Lötarbeiten, und an @derveloper fürs coden!

IMG_5885

Die Tracker funktionieren super, GPS wird empfangen und
Position, Höhe und Spannung werden gesendet.
Hier mal die fertigen Tracker von oben und unten:

IMG_5911

IMG_5908

Es sind reichlich winzige bis mittelgroße Teile verbaut:

IMG_5900

Jetzt werde Stromquellen getestet. Wir haben verschiedene Akkus und
Solarzellen bestellt, mal schauen was die beste Kombi ergibt.
Folien um selber Ballons zu bauen wurden auch geordert, aber das
ist für uns absolutes Neuland. Mal schauen wie wir uns schlagen,
wir halten auch auf dem Laufenden.
Dazu bald mehr….

Viele Grüße
Das Strato-GeeksTeam

Hallo zusammen!

Wir planen gerade unseren nächsten Start und haben diesmal zwei Besonderheiten.
1. Der Start findet am 20.03.2015 zwischen 8:45 Uhr – 11:45 Uhr statt, also während einer Sonnenfinsternis
2. Wir werden nicht alleine starten, sondern kriegen Besuch!
Die „Charles-Crew“ (http://stratosphere-charles.blogspot.de/) wird zu uns nach Neuss kommen und
wir werden gleichzeitig mit nur wenig Abstand starten.
Unsere Hoffnung ist, das sich die Ballons gegenseitig filmen oder fotografieren.
Es wäre eine großartige Sache für uns, Fotos oder Filme der Ballons in großer Höhe zu bekommen.
Aus diesem Grund starten wir diesmal mit 4 Kameras die filmen und einer Kamera die fotografiert.
Die 4 filmenden Kameras werden die bewährten Canon A810 sein, wir haben uns noch eine vierte besorgt.
Fotos wird die Kamera des Raspberry Pi machen.

Ballons für die nächsten beiden Starts haben wir schon besorgt, die sind letzte Woche eingetroffen.
Wir haben auch direkt zwei neue Fallschirme bestellt, weil unser „Alter“ doch etwas schwer ist.
Der alte wiegt ca. 160 Gramm, der neue 42 Gramm! Wir haben für den übernächsten Start noch einen
kleineren Fallschirm bestellt, da wir bei STREEK V  (geplant für den 2.05.2015) mit deutlicher
weniger Gewicht starten wollen. Dieser wiegt nur 22 Gramm!

IMG_9374

IMG_9375

Desweiteren haben wir unseren „Bordcomputer“ ein bisschen aufgerüstet,
er hat zwei neue Sensoren bekommen.
Einen Fühler für die Außentemperatur und einen Sensor für den Luftdruck.
Leider hatten wir bis jetzt nur einen Sensor IN der Box, aber da es bis zu
-60°C werden kann wollen wir diese Daten natürlich auch aufzeichnen.
Der Luftdruck auch eine wichtige Komponente, vor allem zur Bestimmung der genauen Höhe.

IMG_9380

IMG_9382

Hier mal wieder einen Dank an den fNordeingang (https://fnordeingang.de/) für die Hilfe!

Bleibt zu hoffen das Wind und Wetter (Josef wir müssen mal wieder einen Kaffee trinken)
mitspielen, so das wir ohne Probleme starten können.

Viele Grüße
Das Streek-Team

 

Hallo zusammen!

Hier nun ein kurzer Zusammenschnitt des Videomaterials:


Nicht vergessen auf 720p HD zu stellen!

Das Video der GoPro ist erstaunlicherweise deutlich schlechter als das
der Canon A810, weshalb hier nur Material der A810 zu sehen ist.
Bei ca. 1:10 sind ein paar Silvesterraketen ganz gut zu erkennen.
Bei ca. 2:05 ist es 00:00Uhr! Das was wie Störungen aussieht, sind die Raketen. 😉

Viele Grüße
Das Streek Team

Hallo zusammen!

Die SD-Karten aus GoPro, Canon A810 und dem Raspberry Pi sind gesichtet
und das Equipment begutachtet. Die Ursache für den relativ kurzen und nicht
ganz so hohen Flug ist ein Riss im unteren Viertel des Ballons. Wie dieser Riss
entstanden ist können wir nicht sagen. Es könnte beim Füllen passiert sein
oder auch ein Fehler bei der Produktion, man weiß es nicht. Warum der GPS
Tracker nicht funktioniert hat, könnte an der Temperatur liegen. Der Ausschnitt
für die weit-winklige GoPro in der Styroporbox war relativ groß, so das die
Temperatur in der Box auf -25°C gesunken ist. Vielleicht sogar noch tiefer, da
der Raspberry Pi (hat einmal pro Sekunde die Temperatur geloggt) nochmal
extra abgetrennt war.

Am höchsten Punkt des Fluges war der Ballon auf genau 18.877 Metern,
eigentlich war er für 33.500 Meter ausgelegt.
Hier mal die Karte des Fluges :

hoehenprofil1

hoehenprofil2

Auf den Videos ist nicht super viel zu erkennen, da die Sensoren der Kameras
einfach zu klein sind für gute Nachtaufnahmen. Ausschnitte aus dem Video,
werden wir gleich zurecht scheiden und bei Youtube hochladen.
Um 00:00 Uhr sieht man ein Blitzlicht-Gewitter, erkennt aber leider
kein Feuerwerk. Also bitte nicht zu viel erwarten.

Der Raspberry Pi war auch mit einer Kamera bestückt, leider sind die Fotos
fast alle unscharf. Die Belichtungszeiten sind einfach zu lang bei dem wenigen
Licht. Ein schönes Foto haben wir aber dabei, seht selbst:

20_14_11

Viele Grüße
Das Streek Team

Hallo zusammen!

Vor 10 Minuten (1.01.2015 21:45 Uhr) hat ein netter Herr aus
der Stadt Kürten angerufen. Bei einem Blick aus dem Fenster fiel seiner
Frau ein leuchtendes Etwas auf einer ca. 80 Meter entfernten Wiese auf.
Die high power LEDs waren also eine gute Investition, und der Akku hat
auch zum Glück Lange (mittlerweile fast 23 Stunden) gehalten.
Er ist sofort hin und hat unsere Sonde entdeckt, und dann auch direkt
die außen angebrachte Mobilnummer angerufen.

Hier mal die aktualisierte Karte:
karte_streek3b

Morgen früh wird die Sonde zeitig geborgen, wir sind schon sehr gespannt
auf die Daten. Irgendwas muss mit dem Ballon passiert sein, so richtig können
wir uns den deutlich kürzeren Flug noch nicht erklären.
Leider war diesmal keine Kamera nach oben gerichtet, aber bei Nacht hätte
man eh nichts gesehen. Also mal schauen was die beiden Kameras und die
Daten und Bilder des Raspberry Pi so her geben.

Viele Grüße
Das Streek Team

Hallo zusammen!

Leider scheint Streek III kein Erfolg zu werden.
Der Start verlief sehr gut, und das Wetter hat auch mitgespielt.
Das Funksignal der Raspberry Pi haben wir leider schon bei
knapp 3000 Metern Höhe verloren,da muss wohl die
Sendeleistung noch deutlich nach oben geschraubt werden.
Das wäre aber kein Problem gewesen, der GPS-Tracker war ja
noch zusätzlich an Board.
Es sieht aber wohl danach aus, das die Sonde in einem „Funkloch“
gelandet ist. Wir haben eine ganze Zeit in der Nähe der berechneten
Landestelle gewartet, jedoch kein Signal der Trackers bekommen.
Der Akku der Trackers hält ca. 5 Tage, es besteht also theoretisch
die Möglichkeit das er noch eine Nachricht schickt.
Die Sonde wurde natürlich auch mit wetterfesten Infos wie einer
Mobilnummer bestückt, ein evenvtueller ehrlicher Finder könnte
sich also auch noch melden. Es kam schon vor, das Sonden ein
ganzes Jahr später gefunden wurden.

Hier mal die Karte:
karte_streek3a

Die Hoffnung stirbt zuletzt, mal schauen ob noch etwas kommt…

Viele Grüße
Das Streek Team

Hallo zusammen!

Wir haben gestern die endgültige Starterlaubnis für unseren nächsten Flug bekommen.
STREEK III wird an Silvester starten und versuchen ein paar Feuerwerke zu filmen.
Das mit der Genehmigung war diesmal gar nicht so einfach, am 4.12.2014 ist „SERA“
(Standarised European Rules of the Air) in Kraft getreten.
Bis jetzt musste man seinen Flug nur bei der Deutschen Flugsicherung anmelden,
ab sofort muss auch die Landes Luftfahrtbehörde ihr ok geben.
Das diese Dinge für alle Beteiligten Neuland waren, mahlten die Mühlen sehr langsam.
Aber letztendlich haben wir doch grünes Licht bekommen.

STREEK III ist für uns auch Neuland, das wir Nachts starten und diesmal auch live Daten per
Funk bekommen. Es fliegt ein Raspberry Pi mit, der ein „pi in the sky“ shield trägt.
Wir sollten also Position, Höhe und Temperatur ständig mitverfolgen können.
Und wenn alles gut läuft, bekommen wir auch alle paar Minuten ein Bild zu sehen.

Hier der Raspberry Pi mit dem pi in the sky:

IMG_8998

Unser „alter“ GPS-Tracker fliegt aber zur Sicherheit auch mit.
Natürlich wurde auch einiges an Empfangs-Equipment angeschafft,
wir hoffen das es reicht.
Das Stabo XR100 als Empfangsgerät, ein sehr empfindliches Gerät welches
einen guten Ruf genießt. Es wird per Audio Kabel an einen Laptop angeschlossen
und mit einer Software namens DL-FLDIGI werden die Daten „entschlüsselt“.

Hier das Empfangs-Equipment:

IMG_8984

Es fliegen diesmal zwei Kameras mit. Einmal die schon erprobte A810 von Canon,
mit der alternativen Firmware „CHDK“.
Die zweite Kamera wird eine GoPro Hero HD sein, mal schauen wie die sich Nachts schlägt.

IMG_9002

Der Ballon ist diesmal von der Firma Pawan, ein 2000 Gramm Latex Ballon.
Als Fallschirm kommt der bewährte „Pilotchute“ zum Einsatz.
Die Sonde wird wieder eine Styroporbox sein. Wir hatten überlegt auf eine kugel-
oder Ei-förmige Sonde zu wechseln, doch dafür ist es diesmal zuviel Technik.

IMG_9012

Die Sonde ist auf jeder Seite mit sehr hellen LEDs bestückt,
wir wollen von Aufstieg und der Landung ja auch was sehen.
Bei der nächtlichen Suche schadet es sicher auch nicht.


IMG_9022

Ein paar „Goodies“ werden wohl auch noch an die Box gehangen,
mal schauen was draus wird…

IMG_9014
Wir sind alle sehr gespannt auf den Start
und wenn alles gut geht gibt es Übermorgen hier ein schönes Video zu sehen.

Viele Grüße
Das Streek Team

 

Hallo zusammen!

Hier ein eilig zusammengebasteltes Video von unserem Flug.
Es sind insgesamt 12 Stunden Video Material vom Boden und
aus der Luft zusammengekommen, wir haben versucht das wichtigste
so kurz wie möglich zusammen zu fassen, damit es nicht langweilig wird.

NICHT VERGESSEN AUF 720p HD ZU STELLEN!

 

 

Viele Spaß
Das Streek Team

Hallo zusammen!

Hier die Karte von Streek II.
Diesmal war die Vorhersage extrem präzise,
Vorhersage und tatsächlicher Fundort lagen
nur ca. 3 Kilometer auseinander.

karte_streek2

 

Wir hatten die ganze Zeit Angst vor einer Ladung im Wasser,
da die Gegend um Roermond doch sehr stark von
Wasser durchzogen ist.
Es wurde dann aber doch ein Wald, mit sehr hohen Bäumen.
Dank gutem Equipment war die Bergung aber trotzdem
relativ einfach. Zwei Teleskopstangen mit Panzertape
zusammengepappt und die Sonde aus dem Baum geangelt.
Zum Glück hatten wir knapp 10 Meter Schnur zwischen
Fallschirm und Sonde, sonst hätte die Sonde nicht so schön
tief gehangen.

Viele Grüße
Das Streek Team

Hallo zusammen!

In 2 Stunden gehts zum Startplatz und in 3 Stunden gehts in die Luft.
Die Prognose des Landing Predictors macht ein wenig Angst,
im Zielgebiet ist echt viel Wasser vorhanden.
Naja, wird schon werden…

1805_545h1

 

Mal schauen wie genau die Prognose diesmal ist,
zumindest unsere errechneten Werte (Steigrate,
Sinkrate und maximale Höhe) sollten diesmal
deutlich genauer sein als beim letzten Start.
Man lernt ja dazu.

Wer Lust hat gleich ein paar Live-Infos zu sehen,
folgt uns einfach auf Twitter.
@StratoGeeks
oder noch besser den Hashtag
#streek2
suchen!

Viele Grüße
Das Streek Team

Hallo zusammen!

Hier mal ein Foto des kompletten Pakets.
Die Sonde mit den drei Kameras, dem Arduino inkl. Stromversorgung
und dem GPS-Tracker.
Daneben der Karton mit dem Ballon (1600 Gramm, für 3700 Liter Helium),
der Fallschirm und die Schnur.

IMG_4225

 

Es wird wohl diesmal Richtung holländische Grenze gehen,
wir sind alle sehr gespannt auf den Flug.
Alles Weitere dann Sonntag Morgen von Unterwegs….

Viele Grüße
Das Streek Team

Hallo zusammen!

Mit sehr viel Hilfe vom fNordeingang ist jetzt auch der Arduino fertig.
Er wird uns die genaue Höhe loggen und diese auf SD Karte speichern.
An dieser Stelle nochmal ganz besonderen Dank an den @derveloper,
der viele Stunden seiner Zeit geopfert hat um den Code für den Arduino
zu erstellen!
Heute haben wir dann noch ein Shield zusammen gelötet, damit auch alles
schön die Reise auf 36.000 Meter überlebt.

Es wurde letztendlich ein Arduino Mega, da der UNO nicht genügend RAM
für den kompletten Code incl. Bibliotheken hat.
Für die weiteren Sensoren (noch einiges für Streek III in Planung)
sollte er auch genügend Reserven aufweisen.

IMG_4208

IMG_4212

 

Viele Grüße
Das Streek Team

Hallo zusammen!

Gerade ist die Mail an die Deutsche Flugsicherung raus, es sollte aber eigentlich keine Probleme mit der Starterlaubnis geben.
Die letzten fehlenden Teile sind diese auch Woche eingetroffen, nächste Woche beginnt der Bau der Sonde.
Es bleibt dabei, es fliegen drei Kameras und ein Arduino mit. Eine Kamera schaut nach oben, eine nach unten
und eine zur Seite. Die seitliche Kamera hat noch einen kleinen Fischaugen-Aufsatz spendiert bekommen,
damit man noch ein bisschen mehr der Erdkrümmung sehen kann.
Der Arduino hat die Aufgabe die Höhe auf den Meter genau zu loggen, damit wir diesmal auch wirklich wissen
wie hoch wir waren. Beim letzten Start waren es ja leider nur grobe Schätzungen.
Das Altimeter funktioniert schon sehr gut und zeigt die Höhe sehr genau an. Lediglich das loggen auf SD Karte
haben wir noch nicht hinbekommen. Hoffentlich dürfen wir nochmal im fNordeingang nerven….
Wir hoffen sehr, das am 18.05. wenig Wolken unterwegs sind und der Wind sich in Grenzen hält.
Wir sind aber guter Dinge und www.josef-brockers.de hält uns sicher auf dem Laufenden!

Nächste Woche gibt es dann Fotos vom Bau der Sonde.

Schönes Wochenende
Da Streek-Team

 

Hallo zusammen!

Da ich doch mit dem Code für das Altimeter bzw. den Arduino überfordert war,
habe ich gestern Abend Hilfe im fNordeingang gesucht und gefunden.
Das Altimeter gab mir immer einen Wert von -800 Feet an, was halt nun mal einfach nicht sein konnte.
Nach ein wenig Recherche half man mir beim Abändern de Codes und siehe da:
ca. 40 Meter Höhe wurden angezeigt, was bekanntlich für Neuss so stimmt.

Jetzt habe ich noch ein Batteriegehäuse für 6 AA Batterien und SD Modul für den Arduino bestellt,
damit der Saft auch bis zur Ladung reicht bzw. bei vorzeitigem Stromausfall die Daten
trotzdem erhalten bleiben.
Bin gespannt ob alles so funktioniert wie ich es mir erhoffe, ich bin aber guter Dinge.

Vielen lieben Dank an den www.fNordeingang.de
Ihr habt mir sehr geholfen und es war ein schöner Abend bei euch!

Grüsse
Paul